Fashion Mask Part I

[enthält anzeigen/ads]Should we get ready for a long time of wearing personal protection items? At the moment, it certainly looks like that!

Indeed, “flattening the curve” only actually means changing its form, not the number of people infected.

The best you can do in this situation is embrace the new “protective “ urban style!

Since my Combicity Blog is dedicated to Fashion Accessories, I can’t, of course, fail to bring the topic “Fashion Mask” on the Blog!

Please mind: the mask featured in this Blog post is not for sale. This item was re-worked/re-designed by me strictly for my personal use!

Wearing surgical or cloth masks in public is very new in Europe. In Asia, however, this phenomenon has long been common and has even become part of the young urban culture.

Wearing a mask signals a lack of desire to communicate with those around you, providing relative anonymity in the time of expected constant availability & overexposure in the social media.

As pollution, climate change and pandemic infections become a routine aspect of our global reality, it is certainly to be expected that face masks will gain acceptance and become common in Western countries, as well!

So is a face mask just a symbol of the current anxiety or does it have the potential of becoming an aesthetic element, a signature Accessory expressing one’s creative identity?

Over the last few years, brands like Off-White, Fendi, Gucci have offered Designer face masks. They have become so common that a certain Italian digital magazine referred to the face mask as a “real must-have accessory, both in terms of utility and coolness, of the 21st century.”

Ideally, a fashion mask should be, of course, a part of the outfit. Thus, this new Accessory has a chance of harmoniously complementing the overall ensemble. For this Article, I opted for a Black-and-white solution where the mask is playing a quite prominent role!

Also please note: a home-made fabric mask does not even have the efficiency of a surgery mask, and, of course, not that of a respirator; but it is “better than nothing “. I personally would opt for a fabric mask with inlay filters or else a combination of a cloth mask with a surgery mask.

Face mask – really a Must-Have Accessory of our time? I think we should not forget that masks inevitably imply disguise or transformation, in which a person’s identity is clearly altered. Anonymity is often desired, though, if a person acts in an antisocial or criminal manner and does not want to be recognized. So we all hope that this trend will not have a negative influence on the society and enjoy the new urban “protective “ aesthetic!

De:

Sollten wir uns auf eine lange Zeit des Tragens persönlicher Schutzgegenstände vorbereiten? Im Moment sieht es definitiv so aus!
In der Tat bedeutet „Abflachen der Kurve“ nur, dass die Form geändert wird, nicht aber die Anzahl der infizierten Personen.

Das Beste, was Sie in dieser Situation tun können, ist, den neuen „schützenden“ urbanen Stil anzunehmen!

Da mein Combicity-Blog Modeaccessoires gewidmet ist, kann ich es natürlich nicht versäumen, das Thema “Modemaske” in den Blog aufzunehmen!

Bitte beachten Sie: Die in diesem Blog-Beitrag vorgestellte Maske steht nicht zum Verkauf. Es ist ein Artikel, der von mir ausschließlich für meinen persönlichen Gebrauch überarbeitet/neu gestaltet wurde!

Das Tragen von Operations- oder Stoffmasken in der Öffentlichkeit ist in Europa sehr neu. In Asien ist dieses Phänomen jedoch seit langem verbreitet und sogar Teil der jungen Stadtkultur geworden.

Das Tragen einer Maske signalisiert einen Mangel an Wunsch, mit Ihren Mitmenschen zu kommunizieren, und bietet relative Anonymität in Zeiten ständiger Verfügbarkeit und Überbelichtung in den sozialen Medien.

Da Umweltverschmutzung, Klimawandel und Pandemie-Infektionen zu einem Routineaspekt unserer globalen Realität werden, ist zu erwarten, dass Gesichtsmasken auch in westlichen Ländern Akzeptanz finden und verbreitet werden!

Ist eine Gesichtsmaske aber nur ein Symbol für die aktuelle Angst oder hat sie das Potenzial, ein ästhetisches Element zu werden, ein charakteristisches Accessoire, das die kreative Identität eines Menschen zum Ausdruck bringt?

In den letzten Jahren haben Marken wie Off-White, Fendi und Gucci Designer-Gesichtsmasken angeboten. Sie sind so verbreitet geworden, dass ein bestimmtes italienisches Digitalmagazin die Gesichtsmaske als „echtes Must-Have-Accessoire des 21. Jahrhunderts in Bezug auf Nützlichkeit und Coolness“ bezeichnete.

Idealerweise sollte eine Modemaske natürlich Teil des Outfits sein. Somit hat dieses neue Accessoire die Chance, das gesamte Ensemble harmonisch zu ergänzen. Für diesen Artikel habe ich mich für eine Schwarz-Weiß-Lösung entschieden, bei der die Maske eine herausragende Rolle spielt!

Bitte beachten Sie auch: Eine selbstgemachte Stoffmaske hat nicht einmal die Effizienz einer Operationsmaske und natürlich natürlich bei weitem nicht die eines Respirators, aber es ist “besser als nichts”. Ich persönlich würde mich für eine Stoffmaske mit Inlayfiltern oder eine Kombination einer Stoffmaske mit einer Operationsmaske entscheiden.

Gesichtsmaske – wirklich ein Must-Have-Accessoire unserer Zeit? Ich denke, wir sollten nicht vergessen, dass Masken unweigerlich eine Verkleidung oder Transformation bedeuten, bei der die Identität einer Person eindeutig verändert wird. Anonymität ist jedoch häufig erwünscht, wenn eine Person unsozial oder kriminell handelt und nicht anerkannt werden möchte. Wir alle hoffen, dass dieser Trend keinen negativen Einfluss auf die Gesellschaft hat und genießen die neue urbane „schützende“ Ästhetik!

 

 

 

* This article contains affiliate links. Please read our Privacy Policy for more information on affiliate links.
** Same or similar products.

 

Leave a Reply